Kann man Biotin während der Schwangerschaft einnehmen?

Kann man Biotin während der Schwangerschaft einnehmen?

Viele schwangere Frauen haben einen Biotinmangel, so ein 2009 im „Journal of Nutrition“ veröffentlichter Artikel. Ein Biotinmangel bei Erwachsenen kann Haarausfall, Gesichtsausschlag, Taubheit, Kribbeln, Depressionen und Halluzinationen verursachen, könnte aber auch zu Geburtsfehlern bei Babys von Müttern mit Vitaminmangel beitragen, so das Linus Pauling Institut. Schwangere Frauen benötigen täglich 30 Mikrogramm Biotin. Besprechen Sie daher mit Ihrem Arzt, ob Sie Ihre Ernährung umstellen oder Ihre tägliche Routine durch Nahrungsergänzungsmittel ergänzen können, um dieses Ziel zu erreichen.

Biotin in der Schwangerschaft

Der Körper baut Biotin während der Schwangerschaft schneller ab, was bei vielen Schwangeren einen Mangel verursachen kann. Nach Angaben des Linus Pauling Institute und des „American Journal of Clinical Nutrition“ weisen ein Drittel bis die Hälfte aller schwangeren Frauen einen Biotinmangel auf. Ein Biotinmangel tritt am ehesten in der Spätschwangerschaft auf. Die Einnahme von Biotin während der Schwangerschaft kann dieser Situation vorbeugen und ist in der Regel sicher. Sprechen Sie jedoch unbedingt mit Ihrem Arzt, bevor Sie Ihre Biotinzufuhr erhöhen, insbesondere durch Nahrungsergänzungsmittel.

Biotin und Geburtsfehler

Schöne junge schwangere Frau lächelt

Vitamine zur Vorbeugung von Fehlgeburten

Mehr erfahren

Verschiedene Studien deuten darauf hin, dass Biotinmangel bei Tieren zu Geburtsfehlern führen kann, aber das Gleiche könnte auch für Menschen gelten. So deuten Studien mit Mäusen darauf hin, dass Biotinmangel Gaumenspalten, Lippenspalten und Skelettdeformationen verursachen kann, heißt es in der im „Journal of Nutrition“ veröffentlichten Studie. Skelettdeformationen traten auch in Studien mit Hühnern auf. Obwohl es keine Studien am Menschen gibt, die belegen, dass ähnliche Auswirkungen bei ungeborenen Kindern auftreten können, kann eine ausreichende Biotinzufuhr während der Schwangerschaft dazu beitragen, diese potenziellen Geburtsfehler zu verhindern.

Biotinquellen in der Nahrung

Eine der einfachsten Möglichkeiten, die Biotinzufuhr zu erhöhen, ist der Verzehr von Lebensmitteln, die reich an diesem Nährstoff sind. Diese Lebensmittel liefern auch viele der anderen Nährstoffe, die Sie für eine gesunde Schwangerschaft benötigen. Eier sind eine der besten Quellen. Es ist jedoch wichtig, die Eier zu kochen, da rohe Eier Verunreinigungen enthalten können, die Ihr ungeborenes Kind gefährden. Der Verzehr großer Mengen rohen Eiweißes wird laut der MedlinePlus-Website auch mit Biotinmangel in Verbindung gebracht. Leber, Schweinefleisch, Lachs, Avocado, Himbeeren, Cheddar-Käse und Blumenkohl sind weitere Nahrungsquellen für Biotin.

Biotin-Supplementierung während der Schwangerschaft

Schöne junge schwangere Frau lächelt

Was ist DHA in pränatalen Vitaminen?

Mehr erfahren

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über eine Biotinergänzung, bevor Sie das Vitamin in Ihre Schwangerschaftsdiät aufnehmen. Obwohl große Mengen Biotin nach Angaben des Linus-Pauling-Instituts nicht als giftig gelten, ist es immer notwendig, eine Genehmigung für die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln während der Schwangerschaft einzuholen, da viele Dinge durch die Plazenta auf das ungeborene Kind übergehen. Teilen Sie Ihrem Arzt immer mit, welche anderen Ergänzungsmittel und Medikamente Sie einnehmen, um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden. Viele pränatale Multivitaminpräparate enthalten bereits Biotin, und Ihr Arzt wird Ihnen empfehlen, welche Menge an Nahrungsergänzungsmitteln, wenn überhaupt, für Sie geeignet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.